Urnerbücher

Urnerbücher

  • Bauernleben
    Barbara Lukesch
    ISBN: 978-3-03763-074-7
  • CHF39.90
  • Wisi Zgraggen war seit zwei Jahren verheiratet und Vater eines Buben, als er mit 25 mit dem Gedanken spielte, den Hof seines Vaters Alois in Erstfeld im Kanton Uri zu übernehmen. Kurze Zeit später vereitelte ein schwerer Arbeitsunfall den Plan: Wisi geriet bei der Heuernte in die Rundballenpresse und verlor beide Arme. Noch auf der Unfallstelle versicherte er seinem Vater, weiterhin bauern zu wollen. Dank eisernem Willen und positiver Lebenseinstellung hat er das Unglaubliche geschafft. Heute ist er das, was er immer werden wollte: ein erfolgreicher Landwirt. In »Bauernleben – Die unglaubliche Geschichte des Wisi Zgraggen« erzählt der Urner, inzwischen Vater von vier Kindern, nicht nur, wie er seinen Unfall überwunden und gelernt hat, den Alltag ohne Arme und Hände zu meistern, sondern gibt der Autorin Barbara Lukesch auch Einblick in die Gesetze der Landwirtschaft und den Beruf des Bauern. Darüber hinaus erzählt das Buch die Geschichte der Familie Zgraggen, die seit 1871 in Erstfeld Landwirtschaft betreibt und es – dank unternehmerischem Geschick und hoher Risikobereitschaft – über fünf Generationen hinweg schaffte, jeden Strukturwandel zu bewältigen. Nicht zuletzt bleibt im Kapitel »Alles über Kühe – Kühe über alles« keine Frage zum Rindvieh offen.
  • Die Geister von Ure
    Carmen Capiti
    ISBN: 978-3-033-05570-4
  • CHF14.00
  • Glaubst du die Geschichten, die man sich in den Bergdörfern erzählt? Über die Geister und die Pakte, die sie mit den Menschen schliessen? Sie beschützen die Bauern, ihr Zuhause und ihr Vieh. Man sagt sogar, sie würden Herzenswünsche erfüllen. Sofern man bereit ist, ihren Preis zu bezahlen. Von seinem Dorf zum Sündenbock gemacht und vom eigenen Vater abgewiesen, verlässt Oldarn sein Zuhause, um seine begangenen Fehler gutzumachen. Für ihn beginnt eine Reise durch das Tal von Ure, die sich als gefährlicher herausstellt, als er angenommen hat. Hilfe erhält er unerwartet vom schweigsamen Jäger Exer, doch dieser verlangt eine Gegenleistung, die Oldarn auf eine blutige Spur lockt. Dabei erfährt er vieles über die Menschen und sich selbst– und über die Geister, die ihr ganz eigenes Spiel spielen. Ein phantastischer Roman basierend auf Innerschweizer Sagen.
  • Hirt, Tinner und Fugibootschä
    Christof Hirtler
    ISBN: 978-3-952-4501-1-6
  • CHF56.00
  • Urner Bergbäuerinnen und Älpler blicken zurück bis in die 1930er-Jahre. Sie erzählen von ihrem Alltag, von Bergamasker Heuern und Geiss­buben, von Handarbeit und Selbstversorgung, vom Überleben in den Bergen.
  • Goldener Ring über Uri
    Eduard Renner
    ISBN: 978-3-033-05671-8
  • CHF54.00
  • 1941 ist das Buch „Der Goldene Ring über Uri“ von Dr. Eduard Renner (1891 – 1952) als Erstausgabe erschienen. Es wurde von seinem Freund, dem Kunstmaler Heinrich Danioth, illustriert. Eduard Renner hat im Buch das magische Weltbild im alpinen Raum (Kanton Uri) aber auch das Leben der Bergler in deren Sagenwelt eindrücklich beschrieben. Das Buch ist später in einer 2. und 3. Auflage und das letzte Mal 1991 in 4. Auflage erschienen. Es ist inzwischen vergriffen. Nach diesem Urner Klassiker besteht nach wie vor im gesamten deutschen Sprachraum eine grosse Nachfrage. Die Stiftung TOGGÄLI-BEWEGUNG URI mit Sitz in Altdorf wird das Buch Ende 2016 als 5. Auflage neu herausgeben. Urs Huber URI ist Präsident der Stiftung. Als Enkel von E. Renner kennt er das magische und animistische Gedankengut seines Grossvaters. Er ist in Altdorf aufgewachsen, lebt und arbeitet heute als Künstler in Zürich-Witikon, wo er seine fantastischen Realitäten künstlerisch umsetzt.
  • Diese Urner
    Eva Holz
    ISBN: 978-3-85791-804-9
  • CHF38.00
  • Sechzehn Lebensgeschichten zeichnen ein lebendiges Bild des Kantons Uri und machen zugleich die Veränderungen der letzten Jahrzehnte sichtbar. Da sind etwa Ruth und Peter Indergand, die den Aufstieg und Fall Göschenens miterlebt und dem Niedergang getrotzt haben. Kari Poletti war massgeblich am Neustart Andermatts beteiligt, Bobby Arnold hat das Aushubmaterial des Basistunnels zu Inseln im Urner See aufgeschüttet, während der Steinbildhauer Gedeon Regli in vierter Generation und als Einziger in der Schweiz Serpentin abbaut. Die Verflochtenheit mit der Welt zeigen der ausgewanderte Achtundsechziger Tino Steinemann oder die Schriftstellerin Kristin T. Schnyder aus London, die heute Gemeindepräsidentin von Wassen ist, ebenso wie Sarina Arnold, Model mit internationaler Karriere und Schmuckdesignerin. «Diese Urner» ist ein Stück Sozialgeschichte und ein Dokument zu Leben und Mentalität in einem Bergkanton, in welchem mit der jüngeren Generation auch eine Ahnung der Zukunft sichtbar wird.
  • Tell. Held. Legende.
    Thomas Vaucher
    ISBN: 978-3-7272-7900-3
  • CHF32.00
  • Nach dem Mord an seinem Vater wächst Wilhelm als Müllergehilfe bei seinem tyrannischen Onkel in Burgelon (heutiges Bürglen UR) auf. Als die hübsche Anna eines Tages bei ihm Korn zum Mahlen in Auftrag gibt, ist es um Wilhelm geschehen. Doch als er sie am Johannisfest zum Tanz ausführt, kommt es zu einer folgenschweren Schlägerei mit dem reichen Hermann von Spiringen. Wilhelm sieht sich dazu gezwungen, seine Heimat zu verlassen und sich als Söldner zu verdingen. Er erlernt in einer Söldnerkompanie das Armbrustschiessen, verschafft sich unter den rauen Burschen rasch Respekt und steigt in der Hierarchie bis zum dritten Stellvertreter des Hauptmanns auf. Doch dann begegnet er eines Tages dem Mörder seines Vaters... Dieser packende Roman erzählt einerseits die bisher unbekannte Geschichte der Jugend Wilhelm Tells und andererseits die bekannte Legende vom sagenhaften Rütlischwur und vom Apfelschuss – aber in neuem Licht.
  • Globi und Wilhelm Tell
    Guido Strebel
    ISBN: 978-3-85703-117-5
  • CHF22.90
  • Als Zeitreisender trifft Globi auf Wilhelm Tell, den Nationalhelden. Er gerät mitten ins Geschehen beim Kampf gegen die üblen Unterdrücker.
  • Gotthard
    Helmut Stalder
    ISBN: 978-3-280-05617-2
  • CHF54.00
  • Der Sankt Gotthard ist der Pass schlechthin. Und doch ist er viel mehr als nur ein Pass oder Tunnel. Kein anderer Alpenübergang ist mit so vielfältigen Bildern, Erzählungen und Mythen verbunden, besitzt eine derartige Symbolkraft, ist für das Selbstverständnis der Schweiz von derartiger Bedeutung. Dieses Buch ist das reich bebilderte Porträt eines sagenumwobenen Berges, der seit Jahrhunderten nicht nur Höchstleistungen der Ingenieurskunst im Tunnel- und Strassenbau hervorbringt und die Künste inspiriert. Er ist der mythische Gründungsort der Schweiz. Der Fels, auf dem die Nation ruht.
  • Durch den Gotthard
    Konrad Beck
    ISBN: 978-3-7152-0715-5
  • CHF24.90
  • Mit der Optik eines Wimmelbuches und mit der Genauigkeit eines Sachbuches erklärt Konrad Beck alles Schritt für Schritt: vom Einrichten der Baustellen bis zum Verwerten des Aushubs, vom Sprengen des Felsens bis zum millimetergenauen Ausbau auf 57 Kilometern Länge. Kurze Texte benennen alles Gezeigte - bis und mit Eröffnung und Normalbetrieb. Entwickelt in Zusammenarbeit mit der SBB, von Konrad Beck gezeichnet und von Ingenieuren geprüft.
  • Saumpfad Lini Speedway
    Marion Sauter
    ISBN: -
  • CHF69.00
  • «Eine Dokumentation, die aus der Masse der touristischen Bilderbücher herausragt …» Verkehrswege bewegen: Sie prägen die Siedlungsentwicklung, haben Einfluss auf die Wirtschaft und spiegeln die Kulturgeschichte wider. Verkehrswege sind aber auch permanenten Modernisierungsmassnahmen unterworfen. Ihr ursprünglicher Zustand lässt sich aufgrund der steigenden Anforderungen an Transportkapazitäten und Verkehrssicherheit kaum konservieren. Umso wichtiger ist ihre Dokumentation. Das Forschungsprojekt zeichnet die historischen Etappen der Erschließung des Klausenpasses, der 46 km und 1948 m ü.M. überwindenden Verbindung zwischen den Kantonen Uri und Glarus, seit dem Mittelalter nach. «Saumpfad – Lini – Speedway» widmet sich dabei auch einigen in Vergessenheit geratenen Bauphasen, etwa der Schächentalstraße, dem Dammweg auf dem Urnerboden, einem visionären Trambahnprojekt oder der im Zweiten Weltkrieg ergänzten Militärstraße. Im Unterschied zu den anderen vier Urner Alpenpassstraßen führt die im Jahr 1900 eröffnete Klausenstraße weitgehend durch besiedeltes Gebiet und erschließt dabei auch die größte Alp der Schweiz, den Urnerboden. Die Anforderungen an einen Verkehrsweg der Urner Alpwirtschaft, der Glarner Textilindustrie und der Touristen konnten um 1900 kaum unterschiedlicher sein. Heute hat die Urbanisierung die Bedürfnisse der Passstraßennutzer nivelliert. Die Älpler erreichen selbst periphere Heuställe motorisiert, Touristen passieren den Klausen unter ohrenbetäubender Lärmemissionen in immer höherer Geschwindigkeit und Rennradfahrer nehmen die Passhöhe als sportliche Herausforderung.
  • Geister, Bann und Herrgottswinkel
    Hanspeter Niederberger
    ISBN: 9783952450123
  • CHF50.00
  • Das Buch GEISTER, BANN UND HERRGOTTSWINKEL von Hanspeter Niederberger und Christof Hirtler gilt heute als Standardwerk und ist seit Langem vergriffen. Inzwischen ist das Buch überarbeitet und es enthält 16 Seiten mehr als die Originalausgabe von 2000. Ab 2. September 2017 wird das Buch wieder erhältlich sein.